Blog

Wie sprechen wir über Digitalisierung? In diesem Blog dreht sich alles um Motive, Muster und Mythen aktueller, vergangener und womöglich auch künftiger Digitalisierungsdiskurse.

Aktuelle Beiträge

Ganz schön deep - KI und das IT-Vokabular

3 Minuten zum lesen

Der anhaltende Höhenflug der Künstlichen Intelligenz hinterlässt Spuren in der Sprache des IT-Sektors. Eine davon ist die vermehrte Nutzung des Adjektivs deep. Verantworlich dafür ist nicht nur das Deep Learning.

Fahrn, fahrn, fahrn auf der Datenautobahn

4 Minuten zum lesen

Ist digitalisieren wie Auto fahren? Folgt man der gängigen Digitalisierungs­rhetorik, könnte man manchmal diesen Eindruck gewinnen. Also ab in den driver seat für eine Spritztour durch die digitale Autometaphorik.

Eine kurze IT-Geschichte des Suffix -ware

4 Minuten zum lesen

Hard- und Software sind seit langem kein ungestörtes Paar mehr. Sie sind umgeben von einer ständig wachsenden Begriffsfamilie, die sich in der IT-Welt das Suffix -ware zu Eigen macht und unser Vokabular programmierter Entitäten prägt.

Cyber heute: Krieg, Konsum und Kriminalität

4 Minuten zum lesen

Das Präfix Cyber ist der Evergreen der Digitalisierungsrhetorik. Auch wenn einige Cyber-Spielarten aus der Mode gekommen sind, bestimmen Cyber-Wortbildungen immer wieder die Schlagzeilen - insbesondere in drei thematischen Clustern.

Stochastische Papageien: Text ohne Sinn?

4 Minuten zum lesen

Maschinell erstellte Texte sind mittlerweile kaum unterscheidbar von menschlich geschriebenen Texten. Die Verfahren dahinter geraten jedoch zunehmend in die Kritik - zuletzt sehr prominent durch den Begriff des stochastischen Papageis.

Das Mantra maschineller Intelligenz

6 Minuten zum lesen

Wenn es nach Produktbezeichnungen geht, sind wir längst umringt von smarten und intelligenten Maschinen. Der aktuelle Hype um Künstliche Intelligenz verstärkt diesen Eindruck. Doch was ist wirklich dran an dem Mythos maschineller Intelligenz?

Spatial Computing und die computerisierte Umgebung

5 Minuten zum lesen

Wie greifen die digitale und die physische Welt künftig ineinander? Spatial Computing ist ein recht junges Konzept, das diese Frage auslotet - dabei aber ganz ähnliche Zukunftsbilder zeichnet wie ältere Ansätze für computerisierte Umgebungen.

Die Neuvermessung der Cloud

4 Minuten zum lesen

Cloud Computing bildet das Rückgrat unserer heutigen Digitalwelt. Doch der Begriff ist nicht unproblematisch. Mit der Wolke ist das Bild eines Ortes für Daten etabliert, der so allgegenwärtig wie unbestimmt ist - und der jahrelang einen Konzentrationseffekt von IT-Infrastruktur ausgeblendet hat.

EU Datenstrategie: Lebensader statt Treibstoff

6 Minuten zum lesen

Geht das schiefe Bild von Daten als dem neuen Öl endlich in den Ruhestand? Zumindest in Europa stehen eine Reihe alternativer Metaphern in den Startlöchern, die ein anderes Verständnis von Daten nahelegen. Ein Zeugnis davon gibt die europäische Datenstrategie.

GAIA-X und der Reiz griechischer Mythologie

5 Minuten zum lesen

GAIA-X verspricht eine neue Daten­infrastruktur für Europa. Der vorläufige Projektname bedient sich bei der griechischen Mythologie und ist damit nicht alleine. Die Namen von Gottheiten, Helden und Wesen aus Sagen des Altertums sind feste Konstanten des IT-Marketings.