Digitalisierungstalk

Stochastische Papageien: Text ohne Sinn?

4 Minuten zum lesen

Maschinell erstellte Texte sind mittlerweile kaum unterscheidbar von menschlich geschriebenen Texten. Die Verfahren dahinter geraten jedoch zunehmend in die Kritik - zuletzt sehr prominent durch den Begriff des stochastischen Papageis.

Das Mantra maschineller Intelligenz

6 Minuten zum lesen

Wenn es nach Produktbezeichnungen geht, sind wir längst umringt von smarten und intelligenten Maschinen. Der aktuelle Hype um Künstliche Intelligenz verstärkt diesen Eindruck. Doch was ist wirklich dran an dem Mythos maschineller Intelligenz?

Spatial Computing und die computerisierte Umgebung

5 Minuten zum lesen

Wie greifen die digitale und die physische Welt künftig ineinander? Spatial Computing ist ein recht junges Konzept, das diese Frage auslotet - dabei aber ganz ähnliche Zukunftsbilder zeichnet wie ältere Ansätze für computerisierte Umgebungen.

Die Neuvermessung der Cloud

4 Minuten zum lesen

Cloud Computing bildet das Rückgrat unserer heutigen Digitalwelt. Doch der Begriff ist nicht unproblematisch. Mit der Wolke ist das Bild eines Ortes für Daten etabliert, der so allgegenwärtig wie unbestimmt ist - und der jahrelang einen Konzentrationseffekt von IT-Infrastruktur ausgeblendet hat.

EU Datenstrategie: Lebensader statt Treibstoff

6 Minuten zum lesen

Geht das schiefe Bild von Daten als dem neuen Öl endlich in den Ruhestand? Zumindest in Europa stehen eine Reihe alternativer Metaphern in den Startlöchern, die ein anderes Verständnis von Daten nahelegen. Ein Zeugnis davon gibt die europäische Datenstrategie.

GAIA-X und der Reiz griechischer Mythologie

5 Minuten zum lesen

GAIA-X verspricht eine neue Daten­infrastruktur für Europa. Der vorläufige Projektname bedient sich bei der griechischen Mythologie und ist damit nicht alleine. Die Namen von Gottheiten, Helden und Wesen aus Sagen des Altertums sind feste Konstanten des IT-Marketings.

Die Metapher des digitalen Ökosystems

6 Minuten zum lesen

Das digitale Ökosystem ist ein zentraler Begriff aktueller Digitalisierungs­debatten - sei es im Rahmen politischer Initiativen oder unternehmens­spezifischer Zukunfts­visionen. Woher kommt diese biologische Metapher? Und warum ist sie heute so fest in Digitalisierungs­diskursen verankert?

Der Mythos vom Roboterjournalismus

6 Minuten zum lesen

Hat diesen Text ein Mensch oder eine Maschine geschrieben? Nicht immer wissen wir es. Denn Software für die Textgenerierung hat gewaltige Fortschritte gemacht. Der Mensch bleibt trotzdem in der Verwantwortung. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff des Roboterjournalismus.

*Tech

5 Minuten zum lesen

AdTech, HealthTech, GovTech, ClimateTech - Kaum ein Bereich scheint derzeit von Tech-Akronymen verschont zu bleiben. Doch woher kommen diese Begriffe eigentlich? Ein Streifzug durch einen der am stärksten expandierenden Buzzword-Cluster.

Die Tücken der Turbodigitalisierung

6 Minuten zum lesen

Die eigenen vier Wände sind plötzlich Fitnessstudio, Musikschule, Konzertsaal und Büro. Als Folge der Corona-Krise verlagert sich ein Großteil des Lebens in den digitalen Raum. Die hastigen Initiativen fangen einiges auf, legen aber auch schonungslos Grenzen offen.

Nach der Krümmung kommt die Explosion

4 Minuten zum lesen

Exponentielles Wachstum kann in kurzer Zeit zu radikalen Umbrüchen führen. Das erleben wir derzeit schmerzlich durch die globale Corona-Pandemie. Es tritt aber nicht nur in der Natur auf, sondern gilt auch als zentrales Charakteristikum des digitalen Wandels.

Buzzwordvirus 4.0

5 Minuten zum lesen

Es ist eine der erfolgreichsten Buzzword-Formeln der vergangenen Jahre: Verknüpfe einen Begriff mit einer Versionsnummer und konstruiere eine Entwicklungsgeschichte, die die Versionszahl erklärt. Das hat geklappt beim Web 2.0. Und wirkt immer noch nach bei der Industrie 4.0. Drei Thesen über den Erfolg von Versionierungs­analogien.

Über die Wellen der Digitalisierung

4 Minuten zum lesen

Wer Digitalisierungsdiskurse verfolgt, kommt sich manchmal vor wie in der Surfschule. Immer wieder ist die Rede von „Wellen”, gegen die wir uns wappnen sollen, die wir verpasst haben oder auf denen es zu reiten gilt. Doch was steckt eigentlich genau hinter diesem Bild? Ein Ausflug in die Wassermetaphorik des digitalen Wunderlands.